Der Delikatessenblogger

Edle Delikatessen. Und mehr.

5 Frucht Delikatessen

| Keine Kommentare

Im heutigen Artikel werde ich 5 exotische Früchte darstellen, die jede für sich eine wahre Delikatesse sind. Einige sind auch hierzulande bekannt, während Sie von anderen vielleicht noch nie gehört haben.

Durian

Die Durian spaltet die Gemüter – entweder man liebt sie oder man hasst sie. Diese Frucht des Zibetbaums ist in Südostasien heimisch und dort eine äußerst beliebte Delikatesse. Die hervorstechendste Eigenschaft dieser Frucht (neben ihrem stacheligen Äußeren) ist ihr penetranter Eigengeruch. Dieser Geruch ist ein natürlicher Abwehrmechanismus der Frucht und hat ihr den liebevollen Spitznamen „Stinkfrucht“ eingebracht. Der Gestank ist so durchdringend, dass einige Airlines und Hotelketten sogar ein Durian-Verbot erlassen haben. Der Geschmack ist allerdings köstlich und entschädigt für diese Eigenart!

Cherimoya

Die Cherimoya, auch als Zimtapfel bekannt, stammt ursprünglich aus Südamerika und ist eine echte Vitaminbombe! Aufgrund Ihrer Druckempfindlichkeit gelangt sie nur selten in den Handel und ist in Deutschland oft nur unreif erhältlich. Es wird daher empfohlen, die Cherimoya in Papier einzuwickeln und so nachreifen zu lassen. Sie sollte nicht im Kühlschrank gelagert werden und schnell verzehrt werden! Vom Äußeren her erinnert die Cherimoya an eine übergroß geratene grüne Erdbeere. Nachdem man sie geschält und die Samen entfernt hat, kann man das köstliche Fruchtfleisch pur auslöffeln. Der Geschmack ist sehr süß und erinnert an Erdbeeren mit Schlagsahne.

Litschi

Die Litschi ist ein echter Klassiker unter den exotischen Früchten und wurde schon vor über 2.000 Jahren in China angebaut. Sie ist auch unter den Namen Chinesische Haselnuss oder Liebesfrucht bekannt. Diese Frucht des bis zu 12 Meter hohen Litschibaums wird am besten roh gegessen, wobei nur das Fruchtfleisch verzehrt wird. Der Kern wird nicht gegessen! Diese köstliche Süßfrucht ist ebenfalls eine wahre Vitaminbombe und enthält hohe Mengen an Vitamin A und C. Sie ist so beliebt, dass sie sogar ein Sprichwort geprägt hat: “Wer einmal eine Litschi kostet, wird erst wieder bei der nächsten glücklich werden”, so sagt man in China.

Mango

Die Mango ist eine äußerst beliebte Frucht, die auch in Deutschland das ganze Jahr über erhältlich ist. Sie ist ein so genanntes Sumagewächs und stammt ursprünglich aus den Regenwäldern Südostasiens. Seefahrer brachten sie im 16. Jahrhundert erstmals nach Europa und inzwischen ist sie eine weltweit verbreitet Kulturpflanze. Diese Frucht ist besonders reich an Kalium, Carotin und Vitaminen. Die Mango kann roh gegessen (vorher die Schale entfernen!) oder als Mus und Chutney in einer Vielzahl Rezepte verwendet werden.

Papaya

Die Papaya ist ein wahrer Allrounder unter den tropischen Früchten. Sie passt zu einer Vielzahl von Speisen und lässt sich sogar zu Getränken verarbeiten. Noch dazu ist bei der Papaya nicht nur das Fruchtfleisch genießbar, es können sogar die Kerne mitgegessen werden. Naturvölker wissen schon lange über Ihre medizinischen Qualitäten und auch westliche Wissenschaftler haben inzwischen Ihre Heilwirkung in zahlreichen Studien anerkannt. Die Papaya  ist gut für die Verdauung, Herzgesundheit und das Immunsystem. Sogar kosmetisch ist diese Frucht einsetzbar: Eine Gesichtsmaske aus Papaya-Fruchtfleisch wirkt belebend für die Haut und kann Faltenbildung vorbeugen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.